Tadalafil (Cialis) Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Zu den News und Infos von: Tadalafil (Cialis)

Erfahrungen bei erektiler Dysfunktion, Erektionsstörung

Schlappnudel sagte am 08.01.2016:
Hallo,
hat jemand vielleicht Erfahrungen mit Cialis (Wirkstoff Tadalafil) bei erektiler Dysfunktion? Bin mir nicht sicher, ob ich das Medikament nehmen soll. Ist es ein sehr wirksames Medikament? Mir ist auch mein mentaler Zustand dabei wichtig. Wie wirkt es auf die Psyche? Und umgekehrt, verringert z.B. Stress die Wirkung?



Wilfried S. sagte am 09.02.2016:

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Urologe hat mir gesagt, dass die Kosten von Cialis bei einem Prostatakarzinom und die durch eine Strahlentherapie sich entwickelnde erektiler Dysfunktion, von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden müssen. Es gibt darüber bereits ein Urteil. Können Sie mir bitte das Aktenzeichen zukommen lassen?
Für Ihre Hilfe, Vielen Dank im voraus.

Mit freundlichen Grüßen



Schlappnudel sagte am 06.06.2016:

Hallo,
hat jemand vielleicht Erfahrungen mit Cialis (Wirkstoff Tadalafil) bei erektiler Dysfunktion? Bin mir nicht sicher, ob ich das Medikament nehmen soll. Ist es ein sehr wirksames Medikament? Mir ist auch mein mentaler Zustand dabei wichtig. Wie wirkt es auf die Psyche? Und umgekehrt, verringert z.B. Stress die Wirkung?



Mayman sagte am 24.09.2016:

Ein ausgezeichnetes Medikament. Hat mir die Leistung eines 30-Jährigen zurückgebracht. Bei niedrigeren Dosen verändert sich die Wirkung. Schlage 20 mg etwa zwei Stunden davor vor, es wirkt auch noch längere Zeit danach. Ein bis zwei Gläser Wasser trinken bei der Einnahme zur Verbesserung der Absorption. ‘Bewegung’, entspannen und genießen.



gast68 sagte am 04.11.2016:

Ich kann gutes berichten; habe 10 mg Dosen genommen und jedes Mal eine starke Wirkung verspürt. Der Effekt hat jedesmal etwa zwei Tage angehalten. Ich habe das Medikament zwar noch nicht sehr oft angewendet, bis jetzt wirkte es aber immer. Und auch sehr gut: es gab überhaupt keine Nebenwirkungen.



Dezentral sagte am 25.08.2019:

Hallo in die Runde,

ED ist nen furchtbares “Schicksal” für den Betroffenen und zugleich für den Partner bzw. Partnerin.
Logischerweise können die Gründe einer ED vielfältig sein – bei mir ist es Parkinson, welches bei mir vor 4 Jahren im Alter von 39 Jahren diagnostiziert wurde….somit gehöre ich der Gruppe der U40 an!……Weniger die Erkrankung selbst, als vielmehr die Nebenwirkungen der entsprechenden Medikation – angefangen bei Madopar, Stalevo, Ropinirol, Rasiligin…..verursachen bei mir die ED……soviel zu meiner kleinen Vorgeschichte!
Anfangs der urulogischen Behandlung bekam ich Sildenafil (100 mg) – ein wirksames Präperat, aber mit keinerlei Langzeitwirkung. Dieses Medi vedschaffte mir und somit auch meiner Partnerin wieder das wunderbare Gefühl der ausdauernd wilden 20-iger….wer dachte in diesen jungen Jahren an so etwas! Unbeschwertes genießen – es tat uns beiden sehr sehr gut!…..Sildenafil, geeignet für eine Runde Sex – wie lange diese auch immer anhält – kein Problem bis zum feuchten Abch(l)uß. Damit ist aber auch schon das Ende von einer Tablette Sildenafil ausgereizt!

Vor enigen Wochen mußte ein anderer Weg – eine Ergänzung gefunden werden……Spontan-Sex ist mit Sildenafil nicht möglich, da keine Depotwirkung besteht….ein zweites “Nümmerchen”?….Fehlanzeige!…..und jedesmal eine neue Tablette, wobei man eigentlich nicht mehr als 100mg pro Tag = 1Tablette zu sich nehmen sollte?….somit ist auch der Sex am Tag bzw. Nacht limitiert!

Taladafil 20mg brachte für mich / uns die Lösung!……in Kombination mit Sildenafil – natürlich in zeitlich versetzter Einnahme – ist unser Sexleben wieder auf dem Level der Anfang 20-er.
Kurz noch ein Wort zu den Nebenwirkungen: ja, ich kann ebenfalls von Gesichtsrötungen, leicht verstopfter Nase und Schmerzen im Bereich der Lendenwirbel berichten, allerdings nehme ich diese gern in Kauf – unser Sexleben ist mir wichtiger! Dieses besaß und besitzt schon immer eine hohe Priorität in unserer Beziehung! Sex kann und darf in einer Beziehung nicht alles sein – völlig richtig! Aber er gehört dazu, und dann sollte er in einer Form möglich sein, welche man letztendlich als Genußvoll bezeichnen vermag – und dies ist mit der Einnahme von Taladafil eindeutig gegeben.



draufseher sagte am 26.08.2019:
Hallo, probiere mal die 5 mg Dosis täglich. Du wirst begeistert sein.
Nehme es jetzt seit 5 Tagen und hatte mindestens 1 x Sex am Tag. Meist bis zu 3 x.
Im Urlaub wird das glaube ich durchaus normal werden…..(grins).Grüße an alle.


Cycocto sagte am 28.08.2019:
Nehme es wegen ED: Cialis hat mein Sexualleben stark verbessert. Das Beste daran ist, dass es keine dauerhafte Erektion bei mir gibt, wie bei Viagra und Levitra, denn es passt sich mehr deiner Stimmung an. Das bedeutet, wenn man einen sexuellen Wunsch hat, dann tritt es in Aktion, so dass man eine große Erektion bekommt. Sobald man was anderes macht, hört die Erektion auf. Dieser Effekt hält mehrere Tage an.


Ramnoz sagte am 30.08.2019:
Ich leide schon seit einiger Zeit unter erektiler Dysfunktion. Ich war sehr verstört, wie jeder andere wohl auch. Eine Woche vor meinem 47. Geburtstag hat mir ein Kollege Viagra geschenkt. Obwohl es gut funktionierte, gab es viele Einschränkungen wie das richtige Timing der Veranstaltung, die Einschränkung der Mahlzeiten und die Dauer der Aktivität. Und an meinem Geburtstag haben wir es mit Tadalafil versucht. Glaubt mir, wir haben die ganze Nacht gefeiert, es sah aus, als würde es nie enden. Ich hatte die beste Nacht aller Zeiten. Obwohl beide Medikamente mit Kopfschmerzen als Nebenwirkung kommen, in meinem Fall, wähle ich für Cialis weil es praktischer ist. Obwohl sehr teuer, lohnt es sich wirklich.


DEREK sagte am 02.09.2019:

Hallo an alle,

ich möchte da auch meine Erfahrungen mit Cialis teilen.

Ich bin 47 Jahre alt und ich habe seit 7 Jahren Erektionsprobleme. Am Anfang dachte ich mir,dass es vorübergehend ist, aber es war leider nicht so. Ich probierte alle möglichen Übungen, aber es brachte nicht viel.

Momentan nehme ich ein Produkt namens Tadacip 20 ein, das ich über *MOD: url gelöscht* kaufte. Ich bin damit, bis auf schwache Gesichtsrötung, vollkommen zufrieden.

Aber wie schon erwähnt wurde. Psyche spielt bei diesen Sachen eine wichtige Rolle. Ich habe ähnliche Erfahrung wie er gemacht. Wenn ich zu müde bin, geht es auch mit dem Mittel nicht. Oder, was ich auch merkte, wenn ich unter großem Druck oder Stress bin, dann sind die Wirkungen schwächer. Ansonsten funktioniert es toll. Meine Frau ist auch zufrieden und das ist für mich genügender Beweis, dass es das macht, was es machen soll.



foster sagte am 08.10.2019:
Hallo allerseits, ich möchte meine erste Erfahrung mit Tadalafil teilen, ein wenig darüber, warum ich es bekam und was die Auswirkungen waren. Ich habe auch vor zu beobachten, wie das Medikament mein Sexleben in der unmittelbaren, wenn nicht längerfristigen Zukunft beeinflusst.

Ich bin fit, sehr gesund, 34 Jahre, geschieden, und hatte noch nie Erektionsprobleme. Aber nach viel Stress privat und beruflich bekam ich eine böse ED – nichts passierte. Und mir war das unglaublich peinlich.

Mein ausgezeichneter Arzt verschrieb mir Tadalafil 10mg, um mir etwas Vertrauen (und vielleicht etwas Libido) zu geben. Ich bekam wieder Erektionen (mit Masturbation), aber ohne Stimulation verschwanden die Erektionen.

Ich nahm die 10mg gegen 19 Uhr und erwarte Geschlechtsverkehr um 23 Uhr. Ich nahm es auf nüchternen Magen. Ich hatte keine Magenprobleme. Innerhalb von etwa zwei Stunden bemerkte ich eine Wirkung. Meine Nase fühlte sich leicht verstopft an, aber es ist schwierig für mich zu sagen, ob es am Cilalis lag, da ich Heuschnupfen hatte und häufig niesen musste an diesem Tag! Ich erreichte eine Erektion wie erwartet um 23 Uhr und hatte Geschlechtsverkehr. Erektionsqualität war eine absolute 1 (Schulnote). Ich konnte meine Erektion ohne Stimulation aufrechterhalten. Keine Herzsymptome, keine Rückenschmerzen, keine anderen Nebenwirkungen.

Innerhalb eines halben Tages hatte ich fünf sehr starke Erektionen erreicht und konnte sie nach Bedarf einsetzen. Ich habe zwar nicht gut geschlafen – aber das lag natürlich nicht direkt am Tadalafil :-D

Das Medikament hat mein Vertrauen enorm verbessert und ist vorübergehende fantastische Hilfe für meine psychologische ED.
Nach oben



Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Erfahrungsberichte werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht. Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)! Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)