COVID-19: Virus-Clearance durch Remdesivir / Hydroxychloroquin?

Weder Remdesivir noch Hydroxychloroquin beeinflussen die Virus-Clearance bei COVID-19

14.07.2021 Bei hospitalisierten Patienten mit COVID-19 beeinflusst weder Remdesivir noch Hydroxychloroquin (HCQ) die virale Clearance laut einer in Annals of Internal Medicine veröffentlichten Studie.

Die Studie

Andreas Barratt-Due vom Osloer Universitätskrankenhaus in Norwegen und Kollegen untersuchten die Auswirkungen von Remdesivir und Hydroxychloroquin auf Sterblichkeit, Atemversagen und Entzündung sowie die virale Clearance im Oropharynx in einer ergänzenden, randomisierten, kontrollierten Studie zur World Health Organization Solidarity, die an 23 Krankenhäusern in Norwegen durchgeführt wurde.

Insgesamt 181 Erwachsene, die mit einem bestätigten schweren akuten respiratorischen Syndrom Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) hospitalisiert wurden, wurden in die Analyse aufgenommen: 42 erhielten Remdesivir, 52 erhielten HCQ, und 87 erhielten die Standardversorgung.

Sterblichkeit

Die Forscher fanden heraus, dass es während des Krankenhausaufenthalts keine signifikanten Unterschiede in der Sterblichkeit zwischen den Behandlungsgruppen gab.

Viruslast

Insgesamt wurde ein deutlicher Rückgang der SARS-CoV-2-Last im Oropharynx während der ersten Woche beobachtet, mit ähnlichen Rückgängen und 10-Tage-Viruslasten in allen Behandlungsgruppen. Weder der Grad der respiratorischen Insuffizienz noch Entzündungsvariablen in Plasma oder Serum wurden durch Remdesivir oder HCQ beeinflusst.

Es wurde kein Zusammenhang zwischen der fehlenden antiviralen Wirkung und der Symptomdauer, der Höhe der Viruslast, dem Grad der Entzündung oder dem Vorhandensein von Antikörpern gegen SARS-CoV-2 bei Krankenhausaufnahme festgestellt.

Die insgesamt fehlende Wirkung von Remdesivir und HCQ auf den klinischen Verlauf von Patienten, die wegen COVID-19 hospitalisiert wurden, wurde von einer geringen Wirkung auf die SARS-CoV-2-Virus-Clearance im Oropharynx begleitet, schreiben die Autoren. Die Ergebnisse stellen das antivirale Potenzial dieser Medikamente bei hospitalisierten Patienten mit COVID-19 in Frage, schließen sie.

© arznei-news.de – Quellenangabe: Annals of Internal Medicine – https://doi.org/10.7326/M21-0653

Weitere Infos / News:





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).