Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Dabigatran (Pradaxa) Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu: Dabigatran (Pradaxa)

Anonymous sagte am 13.05.2020:
Ich bin weiblich und zwischen 40-50 Jahre alt. Nehme seit 10 Monaten 2×150 mg Dabigatran (Pradaxa) aufgrund einer MRT (mit KM) gesicherten, ausgedehnten Sinusvenenthrombose.(Ursache:Kontrazeptiva)
Ich hatte keine Probleme darauf eingestellt zu werden. Keine ausgedehnten Blutergüsse. Nierenwerte sind im Normbereich. Habe aber darauf geachtet täglich 2-3 l zu trinken.
Restthrombus noch im Sinus, etwa 2 cm.
Nächste Kontrolluntersuchung im Herbst 2020.

Ich fühle mich zwar teilweise eingeschränkt, kann aber arbeiten und bin körperlich nur geringfügig eingeschränkt.
Kein Auto fahren, aber Fahrrad. Keine Nachtschichten, kein Alkohol. Lange Schlafzeiten von Vorteil (2x 1000mg Levetiracetam)

einfachjemand sagte am 03.01.2023:
Erfahrungsbericht zu Pradaxa (Dabigatran) zur Vorbeugung von Thromboembolien bei Vorhofflimmern: Ich nehme Pradaxa seit zwei Wochen und habe im Vergleich zu Coumadin eine deutliche Verringerung der Schmerzen in meinen Gelenken und Muskeln festgestellt. Ich habe auch eine stetige Verbesserung meiner Ausdauer festgestellt. Ich glaube auch, dass kleine Schürf- und Schnittwunden etwas schneller heilen und die Blutung nicht ganz so stark ist wie bei Coumadin, wenn man sich versehentlich schneidet. Ich habe keine der aufgeführten Verdauungsprobleme als Nebenwirkung festgestellt. Vielleicht ist es noch zu früh, dieses Medikament zu beurteilen, weil ich es erst seit kurzem nehme. Das einzig Negative, das ich bisher gefunden habe, sind die Kosten von Pradaxa. Es ist erheblich teurer als Coumadin und ich hoffe, dass der Hersteller dieses Medikaments die Kosten senken werden, damit mehr Menschen davon profitieren können.

gg am 19.04.2023:
Pradaxa (Dabigatran) zur Prävention von Thromboembolien bei Vorhofflimmern: Ich nehme Pradaxa 150 zweimal täglich seit 2 Jahren. Hatte anfangs extremes Sodbrennen und Reflux. Ich habe Mittel dagegen ausprobiert. Was für mich am besten gewirkt hat, ist, es NIE auf leeren Magen zu nehmen. Abends esse ich einen kleinen Becher mit einem Joghurt, bevor ich meine abendliche Dosis nehme. Seitdem ich mit diesem Vorgehen begonnen habe, muss ich nur noch selten ein Antazidum irgendeiner Art einnehmen.

Hibiskus am 13.07.2023:
Ich nehme pradaxa 2 x 150 mg seit 2 Monaten wegen permanentem Vorhofflimmern. Außer das ich Pradaxa morgens nicht auf nüchteren Magen nehmen kann, wegen starkem Sodbrennen habe ich keine Nebenwirkungen.Vorher habe ich 2 Jahre Lixiana genommen. Davon hat sich stetig mein GGT-wert und letztendlich auch die anderen Leberwerte enorm erhöht. Daraufhin wurde mir Xarelto verordnet. Nach ca. 4 Wochen hatte ich so ziemlich alle Nebenwirkungen: Gelenkschmerzen in den Fingern und häufig eiskalte weiße Fingerspitzen , Schmerzen im Ellenbogen, im Fuß, im Rücken, Muskelschmerzen, Juckreiz, extreme Müdigkeit, Bindehautentzündung, Entzündungen im ganzen Mund und Schluckbeschwerden. Am Wochenende habe ich Xarelto einfach abgesetzt und wieder Lixiana genommen. Meine Ärztin hat sich tierisch aufgeregt und die Nebenwirkungen nicht akzeptiert. Seither nehme ich Pradaxa. Meine Leberwerte haben sich deutlich gebessert. Pradaxa wird über die Nieren ausgeschieden.


Weitere Erfahrungsberichte zu diesem Medikament sind etwas weiter unten zu finden.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Beiträge zu “Dabigatran (Pradaxa) Erfahrungen, Erfahrungsberichte”

  1. Ich hatte mit Pradaxa angefangen und am zweiten Tag starkes Sodbrennen und Magenbrennen eine Viertesstunde nach der Einnahme der Pille. Sprach mit meinem Arzt und sie schlugen vor es mit dem Essen zu nehmen.Ich habe versucht, sofort nach dem Mittagessen auch mit Ranitidin. Es schien okay. Dann zweite Pille nach dem Abendessen, aber etwa 2 Stunden nach dem Essen hatte ich fast umgehend Sodbrennen und Magenbrennen. Ich habe Magengeschwüre gehabt, so dass ich das Medikament nicht mehr genommen habe.

  2. Ich habe vor einem halben Jahr mit der Einnahme von Dabigatran begonnen und hatte bisher keine Nebenwirkungen. Seit der Einnahme des Medikaments habe ich mich zwei Herzablationen unterzogen. Eines der Dinge, die ich an Pradaxa schätze, ist, dass keine PT/INR-Tests erforderlich sind.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.