Escitalopram (Cipralex) – Bipolare Störung

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu diesem Medikament

Arthritis-Medikament Celecoxib (Celebrex) verstärkt Wirksamkeit von Escitalopram

13.11.2016 Schwer depressive bipolare Patienten können vom Arthritis-Medikament Celecoxib (Handelsname ist Celebrex) profitieren, wenn dieses unterstützend zur Behandlung mit Escitalopram eingenommen wird laut einer auf dem 5. Internationalen Kongress für Psychiatrie und Neurowissenschaften in Athen präsentierten Studie.

Psychiater Dr. Angelos Halaris – Professor für Psychiatrie und Verhaltensneurowissenschaften der Loyola Universität Chicago – und Kollegen untersuchten in einer 8-wöchigen Studie Patienten mit einer bipolaren Störung im Alter von 18 bis 65 Jahren, die sich in der depressiven Phase ihrer Erkrankung befanden, und denen eine Antidepressiva-Behandlung keine Vorteile brachte.

Verbesserung der Depressionssymptome

Diese Patienten erhielten zufällig entweder das Antidepressivum Escitalopram plus Celecoxib oder ein Placebo zu Escitalopram.

78 Prozent der Patienten in der Celecoxib-Gruppe erreichten mindestens eine Verbesserung ihrer Depressionssymptome um 50 Prozent, und bei 63 Prozent verschwand die Depression gänzlich.

Im Vergleich erreichten nur 45 Prozent der Placebo-Gruppe eine Verbesserung der Depression um 50 Prozent oder mehr, und nur 10 Prozent berichteten, ihre Depression wäre verschwunden.

Einsetzen der Wirkung

Es dauert normalerweise vier bis sechs Wochen, bevor ein Antidepressivum beginnt zu wirken. In der Loyola-Studie begann Escitalopram in der Celecoxib-Gruppe schon innerhalb einer Woche zu wirken.

55 Patienten nahmen an der Studie bis zum Ende teil: 31 in der Escitalopram-Celecoxib-Gruppe und 24 in der Escitalopram-Placebo-Gruppe.

Depression und das Immunsystem

Frühere Studien haben zeigen können, dass Depression das Immunsystem beeinflusst, was auf chronische Entzündung hinauslaufen kann. Diese inflammatorische Reaktion beeinflusst das normale Gleichgewicht der Neurotransmitter im Gehirn.

Entzündungen beeinträchtigen die Funktion von Antidepressiva, die entwickelt wurden, um ein normales chemisches Gleichgewicht wieder herzustellen. Indem es die Entzündung bekämpft, scheint Celecoxib Antidepressiva wirksamer zu machen, sagte Dr. Halaris.

Celecoxib

Celecoxib wird eingesetzt, um Schmerzen, Rötungen, Schwellungen und Entzündungen bei Arthritis zu behandeln. Es kann auch akute Schmerzen und Menstruationskrämpfe kontrollieren. Allein ist es allerdings nicht wirksam gegen Depression.

Die Ergebnisse der Studie unterstützen auch die Hypothese, dass Entzündungen eine wichtige Rolle bei Depression spielt. Die Reduktion der Entzündung mit einem Medikament wie Celecoxib kehrt die Behandlungsresistenz um und erhöht das gesamte antidepressive Ansprechen, schließt Halaris.

“Solch eine Intervention, wenn relativ früh im Verlaufe der Krankheit durchgeführt, kann den neuroprogressiven Lauf der bipolaren Störung anhalten.”

© arznei-news.de – Quellenangabe: Loyola Universität Chicago; Nov. 2016

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte zu diesem Medikament.