Turoctocog alfa: Hämophilie A EU-Zulassung

Blutmedikamente

*Update 15.04.2014 Beurteilung durch IQWiG (s.u.)* – Turoctocog alfa von Novo Nordisk A/S wird vom Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Zulassungsbehörde zur Zulassung für die Behandlung bei Hämophilie AB empfohlen.

NovoEight

Turoctocog alfa: Hämophilie A EU-Zulassungsempfehlung

In der Regel folgt die Europäische Kommission, die EU-Exekutive, der Empfehlung des Gremiums. Das Medikament, das unter dem Markennamen NovoEight verkauft werden soll, wird auch in den USA begutachtet.

Die Vorteile von NovoEight sind seine Fähigkeit zur Vorbeugung und Behandlung der Blutungen bei zuvor behandelten Patienten mit schwerer Hämophilie A. Die häufigsten Nebenwirkungen sind Erhöhung der Leberenzyme und Reaktionen an der Injektionsstelle.

© arznei-news.de – Quelle: EMA, Sept. 2013

Update 03.12.2013

Novo Nordisks NovoEight (Turoctocog alfa) hat die Zulassung für die Behandlung bei Hämophilie AB für die EU erhalten.


Hämophilie A ist eine X-chromosomal-rezessiv vererbte Gerinnungsstörung des Blutes.

Update 15.04.2014

Vor- oder Nachteile: Einschätzung durch IQWiG

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) konnte in seiner Nutzenbewertung nicht feststellen, ob Turoctocog alfa / NovoEight für Patienten mit Hämophilie A Vor- oder Nachteile gegenüber anderen Faktor-VIII Produkten hat, da die Produktionsfirma keine ausreichenden Vergleichsdaten vorlegte.

© arznei-news.de – Quelle: Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), April 2014



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)