Degarelix (Firmagon) Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu: Degarelix (Firmagon)

mario sagte am 22.11.2022:
40-jahre-hypersexuell-pädophil
bekam ein jahr androcur tabletten,zuerst zwei mt. 2 taletten, dann 4 – hatte immer noch dieselbe potenz,bekam dann androcur-depot gespritzt,zerst alle 10 Tage, dann jeden Samstag-morgen.
erst dann wurden trieb und potenz merklich geschwächt, aber sebstbefriedigund ging noch mit halber potenz. auf meinen wunsch bekam ich dann ein Jahr lang alle 3mt. lucrin-depot- später dann degarelix. damit wurde meine potenz und trieb völlig reduziert, der penis wurde nicht mehr steif-
kaum merkliche ejakulation mehr ( 1 Tröpfchen-wenn überhaupt ) nebenwirkung-schwache brustvergrösserung-starke schrumpfung von penis und hoden. bin sehr zufrieden

alt sagte am 11.03.2023:
Erfahrungsbericht zu Firmagon (Degarelix) bei Prostatakrebs: Ich begann mit einem PSA-Wert von 30. Nach drei Monaten Firmagon-Behandlung lag der PSA-Wert unter eins. Das Zeug wirkt wirklich! Ich hatte alle üblichen Nebenwirkungen: Lethargie, Hitze- und Kälteanfälle und vor allem Schmerzen an der Injektionsstelle. Die Injektionsstelle wird rot, heiß, geschwollen und schmerzt ein paar Tage lang sehr stark. Außerdem muss man sich die Spritze alle 28 Tage geben lassen. Aber es senkt wirklich den PSA-Wert.

Uxxx am 03.06.2023:
Hallo
Mein PSA Wert stieg bis auf 34 an. Ergebnis: Karzinom- Lokal fortgeschritten in die Blase.
Hab mich für die moderne Ethos Bestrahlung in Stuttgart entschieden.
4 Wochen vor Beginn der Bestrahlung wurden mir 2 spritzen mit Firmagon verabreicht .
10 Tage später war der PSA von 34 auf 21 gesenkt. Dann 28 Bestrahlungen. 4 Wochen nach der letzten Bestrahlung PSA 0,36. nochmal 4 Wochen später 0,15
Ärzte sehr zufrieden.
Nebenwirkungen: Ethos Bestrahlung null Nebenwirkungen.
Firmagon: Wird alle 4 Wochen gespritzt, sicherhalbers weil mein PSA so hoch war. Einstich merke ich so gut wie nicht. Am nächsten Tag eine kleine Beule die dich ein wenig heiß anfühlt. Nach 48 Stunden ist das vorbei.
Zirka 7 Tage vor der neuen Spritze nachts ein wenig Kaltschweiss.
Sexualität gleich null – der Kopf hat null Interesse. Sonstige Nebenwirkungen gleich null.

Zan am 03.10.2023:
Diagnose Prostatakrebs. Nach zwei Monaten Degarelix-Injektionen leide ich unter chronischem Durchfall. Das Medikament ist wirksam aber gibt es vielleicht eine Alternative dazu?

Weitere Erfahrungsberichte zu diesem Medikament sind etwas weiter unten zu finden.

Beiträge zu “Degarelix (Firmagon) Erfahrungen, Erfahrungsberichte”

  1. Nach der Biopsie war es an der Zeit eine Hormontherapie in Betracht zu ziehen. Ich wurde mit Leuprorelin behandelt. Nach drei Monaten wurde ich erneut untersucht und mein PSA-Wert hatte sich nicht wesentlich verändert und mein Testosteronwert war immer noch hoch. Ich wollte keine weitere Pille zu meiner „Diät“ hinzufügen, also versuchte es der Urologe mit 3 Monaten Firmagon. Wow!!! Der PSA-Wert ist enorm gesunken, und der Arzt sagt, ich sei völlig test-supprimiert.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.