Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Keytruda (Pembrolizumab) + Padcev (Enfortumab) bei Urothelkarzinom

Phase-3-Studie KEYNOTE-A39/EV-302 mit der Kombi Keytruda/Padcev erreicht die beiden primären Endpunkte Gesamt- und progressionsfreies Überleben bei bestimmten Patienten mit zuvor unbehandeltem lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom

Keytruda (Pembrolizumab) + Padcev (Enfortumab) bei Urothelkarzinom

24.09.2023 Merck (MSD) hat positive Ergebnisse der Phase-3-Studie KEYNOTE-A39 (EV-302) veröffentlicht, die in Zusammenarbeit mit Seagen und Astellas durchgeführt wurde und KEYTRUDA (Pembrolizumab) in Kombination mit Padcev (Enfortumab-Vedotin) im Vergleich zu einer Chemotherapie (Gemcitabin plus Cisplatin oder Carboplatin) bei Patienten mit zuvor unbehandeltem lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom (la/mUC). In die Studie wurden Patienten aufgenommen, die unabhängig vom PD-L1-Status für eine Behandlung mit einer Chemotherapie auf Cisplatin-Basis in Frage kamen oder nicht.

In der Studie erreichte KEYTRUDA in Kombination mit Padcev die beiden primären Endpunkte Gesamtüberleben (OS) und progressionsfreies Überleben (PFS) und zeigte eine statistisch signifikante und klinisch bedeutsame Verbesserung gegenüber der Chemotherapie bei Patienten mit zuvor unbehandeltem la/m Urothelkarzinom. Die Kombination zeigte auch eine statistisch signifikante Verbesserung der Gesamtansprechrate (ORR), einem wichtigen sekundären Endpunkt, im Vergleich zur Chemotherapie. Das Sicherheitsprofil von Pembrolizumab und Enfortumab Vedotin in dieser Studie entsprach den Ergebnissen früherer Studien zu dieser Kombination.

Über die KEYNOTE-A39 (EV-302) Studie

Bei der KEYNOTE-A39-Studie (ClinicalTrials.gov, NCT04223856) handelt es sich um eine offene, randomisierte, kontrollierte Phase-3-Studie, in der KEYTRUDA in Kombination mit Enfortumab Vedotin im Vergleich zu einer Chemotherapie (Gemcitabin plus Cisplatin oder Carboplatin) zur Behandlung von Patienten mit zuvor unbehandeltem la/mUC untersucht wird, die eine Behandlung mit einer Cisplatin-basierten Chemotherapie erhalten können oder nicht. Die beiden primären Endpunkte sind das PFS, das durch eine verblindete unabhängige zentrale Überprüfung (BICR) gemäß den Response Evaluation Criteria in Solid Tumors (RECIST) v1.1 bewertet wird, und das OS. Zu den wichtigsten sekundären Endpunkten gehören die ORR nach RECIST v1.1 durch BICR, die Zeit bis zur Schmerzprogression und die Dauer des Ansprechens auf die Behandlung (per RECIST v1.1; BICR). An der Studie nahmen 886 Patienten teil, die nach dem Zufallsprinzip eine der folgenden Behandlungen erhielten:

  • KEYTRUDA (200 mg intravenös [IV] an Tag 1 jedes dreiwöchigen Zyklus für maximal 35 Zyklen oder wenn ein im Protokoll festgelegter Grund für den Abbruch eintritt, je nachdem, was zuerst eintritt) plus Enfortumab Vedotin (125 mg/m2 als IV an den Tagen 1 und 8 jedes dreiwöchigen Zyklus für eine unbegrenzte Anzahl von Zyklen, bis ein im Protokoll festgelegter Grund für den Abbruch eintritt); oder
  • Gemcitabin (als intravenöse Infusion an den Tagen 1 und 8 jedes dreiwöchigen Zyklus verabreicht) plus platinhaltige Chemotherapie (entweder Carboplatin [als intravenöse Infusion an Tag 1 jedes dreiwöchigen Zyklus verabreicht] oder Cisplatin [als intravenöse Infusion an Tag 1 jedes dreiwöchigen Zyklus verabreicht]) für eine Höchstzahl von sechs Zyklen oder bis zum Auftreten eines im Protokoll festgelegten Grundes für den Abbruch, je nachdem, was zuerst eintritt.

Die Phase-3-Studie KEYNOTE-A39 soll als Bestätigungsstudie für die derzeitige beschleunigte US-Zulassung von KEYTRUDA in Kombination mit Enfortumab-Vedotin als Erstlinientherapie für Patienten mit la/m Urothelkarzinom dienen, die für eine Cisplatin-haltige Chemotherapie nicht in Frage kommen, basierend auf den Daten der KEYNOTE-869-Studie (EV-103), der Dosis-Eskalations-Kohorte, Kohorte A und Kohorte K.

Merck untersucht diese Kombination in Zusammenarbeit mit Seagen und Astellas im Rahmen eines umfangreichen klinischen Entwicklungsprogramms für verschiedene Stadien des Urothelkarzinoms, einschließlich zweier klinischer Phase-3-Studien für muskelinvasiven Blasenkrebs in KEYNOTE-B15 (NCT04700124, EV-304) und KEYNOTE-905 (NCT03924895, EV-303).

© arznei-news.de – Quellenangabe: Merck (MSD)

Weitere Infos / News zu diesem Thema:





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.