Prednison

News

  • 05.05.2022 Duchenne-Muskeldystrophie: Steroide sicher und verlangsamen Fortschreiten. Neue Forschungsergebnisse empfehlen die tägliche Gabe von Steroiden für Kinder mit Duchenne-Muskeldystrophie, was eine bedeutende Veränderung in der Behandlung der Krankheit darstellt … zum Artikel
  • 01.12.2020 Studie untersuchte Sicherheit und Wirksamkeit von Prednison versus Placebo bei der kurzfristigen Prävention episodischer Clusterkopfschmerzen … zum Artikel

Wirkung, Einsatz

Prednison ist ein Glukokortikoid-Medikament, das hauptsächlich zur Unterdrückung des Immunsystems und zur Verminderung von Entzündungen bei Erkrankungen wie Asthma, COPD und rheumatologischen Erkrankungen eingesetzt wird.

Zusammen mit anderen Steroiden wird es auch zur Behandlung von hohem Blutkalzium aufgrund von Krebs und Nebenniereninsuffizienz eingesetzt.

Es ist eine Vorstufe und wird in der Leber in die aktive Substanz Prednisolon umgewandelt.

Mögliche Nebenwirkungen

Zu den häufigen Nebenwirkungen bei Langzeitanwendung gehören Grauer Star, Knochenschwund, leichte Blutergüsse, Muskelschwäche und Soor.

Andere mögliche Nebenwirkungen sind Gewichtszunahme, Schwellung, hoher Blutzucker, erhöhtes Infektionsrisiko und Psychose. In der Schwangerschaft gilt es im Allgemeinen als sicher, und niedrige Dosen scheinen in der Stillzeit sicher zu sein. Nach längerem Gebrauch muss Prednison allmählich abgesetzt werden.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).