Kardiovaskuläre Ergebnisse von SGLT-2-Hemmern bei Diabetes Typ 2

Risiko für Schlaganfall, Herzinfarkt und Gesamtmortalität bei SGLT-2-Hemmern und Metformin ähnlich; Hospitalisierung wegen Herzinsuffizienz ist geringer 25.05.2022 Bei Patienten mit Typ-2-Diabetes (T2D), die Natrium-Glukose-Cotransporter-2-Inhibitoren (SGLT-2-Hemmer) als Erstlinientherapie erhalten, ist das Risiko für Schlaganfall, Herzinfarkt und Gesamtmortalität ähnlich hoch wie bei mit Metformin behandelten Patienten, und das Risiko für eine Hospitalisierung wegen Herzinsuffizienz (HH) ist geringer … Weiterlesen

Colchicin verbessert Überleben bei Herzinsuffizienz

Zusammenhang zwischen der Einnahme von Colchicin bei akuter Gicht und dem klinischen Ergebnis bei akuter dekompensierter Herzinsuffizienz 20.05.2022 Das gängige Gichtmedikament Colchicin verbesserte die Überlebensrate von Patienten, die mit einer sich verschlimmernden Herzinsuffizienz ins Krankenhaus eingeliefert wurden, laut einer Studie des University of Virginia Health System erheblich. Die Forscher glauben, dass Colchicin auch das Risiko … Weiterlesen

Wirksamkeit von Forxiga bei Herzinsuffizienz unabhängig von Ejektionsfraktion

Ergebnisse der Phase-III-Studien DELIVER und DAPA-HF belegen die Wirksamkeit von Forxiga bei Herzinsuffizienz unabhängig von der Ejektionsfraktion 06.05.2022 Wichtige Ergebnisse der Phase-III-Studie DELIVER zeigen, dass Forxiga (Dapagliflozin) von AstraZeneca eine statistisch signifikante und klinisch bedeutsame Senkung des primären zusammengesetzten Endpunkts kardiovaskulärer Tod oder Verschlechterung der Herzinsuffizienz (HF) erreicht. Die Studie wurde bei Patienten mit HF … Weiterlesen

Dapagliflozin von Nutzen bei Herzinsuffizienz, unabhängig von Gebrechlichkeit

Verringertes Risiko für eine Verschlechterung der Herzinsuffizienz oder kardiovaskulären Tod unter Dapagliflozin unabhängig von Gebrechlichkeit 26.04.2022 Dapagliflozin verringert das Risiko einer Verschlechterung der Herzinsuffizienz oder eines kardiovaskulären Todes unabhängig vom Gebrechlichkeitsstatus laut einer in den Annals of Internal Medicine veröffentlichten Studie. Dr. Jawad H. Butt von der Universität Glasgow im Vereinigten Königreich und Kollegen untersuchten … Weiterlesen

SGLT2-Inhibitoren reduzieren Krankenhausaufenthalte bei Herzinsuffizienz

Jedoch kein Hinweis auf Schutz vor Gesamtmortalität, Fortschreiten der Nierenerkrankung oder Nierenversagen; erhöhtes Risiko einer Genitalinfektion 13.04.2022 Bei Patienten mit Herzinsuffizienz verringern Natrium-Glukose-Cotransporter-2 (SGLT2)-Hemmer die Zahl der Krankenhausaufenthalte aufgrund von Herzinsuffizienz und kardiovaskulärem Tod, erhöhen aber das Risiko für Infektionen im Genitalbereich. Dies geht aus einer in den Annals of Internal Medicine veröffentlichten Übersichtsarbeit hervor. … Weiterlesen

Herzinsuffizienz: Patiromer hilft, optimale Therapie beizubehalten

Patiromer hilft gegen Hyperkaliämie bei Herzinsuffizienz-Patienten, die RAASi-Medikamente einnehmen 05.04.2022 Bei Patienten, die zur Behandlung ihrer Herzinsuffizienz Medikamente zur Hemmung des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems (RAASi) einnehmen, waren die Kaliumwerte im Blut signifikant niedriger, wenn sie Patiromer einnahmen – ein Medikament, das den Körper daran hindert, zu viel Kalium aufzunehmen – im Vergleich zu einem Placebo. Dies ergab … Weiterlesen

Omecamtiv-Mecarbil verbessert körperliche Leistungsfähigkeit bei Herzinsuffizienz nicht

Experimentelles Medikament Omecamtiv-Mecarbil hat keine Auswirkungen auf die Spitzenbelastbarkeit oder die tägliche körperliche Aktivität 04.04.2022 Patienten mit Herzinsuffizienz mit verminderter Auswurffraktion (HFrEF) erlebten nach der Einnahme des experimentellen Herzinsuffizienz-Medikaments Omecamtiv-Mecarbil keine Verbesserung ihrer körperlichen Belastbarkeit. Dies ergab eine auf der 71. wissenschaftlichen Jahrestagung des American College of Cardiology vorgestellten Studie. Viele Patienten mit HFrEF – … Weiterlesen

Jardiance zeigt nach akuter Herzinsuffizienz deutlichen klinischen Nutzen

Empagliflozin (Jardiance) zeigte in der Phase-III-Studie EMPULSE einen signifikanten klinischen Nutzen bei Erwachsenen, die nach akuter Herzinsuffizienz im Krankenhaus stabilisiert wurden 04.03.2022 Bei Erwachsenen in der Phase-III-Studie EMPULSE, die wegen akuter Herzinsuffizienz ins Krankenhaus aufgenommen wurden, war die Wahrscheinlichkeit eines klinischen Nutzens über 90 Tage um 36 % höher, wenn sie nach der Stabilisierung und … Weiterlesen

Diabetes: SGLT2-Hemmer, SGLT2-Hemmer/GLP-1RA gegen kardiovaskuläre Ereignisse

SGLT2, GLP-1-Rezeptor-Agonisten und deren Kombination sind mit einem signifikant verringerten Risiko für Herzinsuffizienz bei Patienten mit Diabetes Typ 2 verbunden 18.02.2022 Bei Patienten mit Typ-2-Diabetes kann die derzeitige Anwendung von Natrium-Glukose-Cotransporter-2-Inhibitoren (SGLT2i) und SGLT2i in Kombination mit Glucagon-like-Peptide-1-Rezeptor-Agonisten (GLP-1RA) vorteilhaft für die Vorbeugung von schwerwiegenden unerwünschten kardialen und zerebrovaskulären Ereignissen (MACCE) sein, während SGLT2, GLP-1RA … Weiterlesen

SGLT-2-Hemmer und Herzinsuffizienz

News zu SGLT-2-Hemmer und Herzinsuffizienz 25.05.2022 Kardiovaskuläre Ergebnisse von SGLT-2-Hemmern bei Diabetes Typ 2. Risiko für Schlaganfall, Herzinfarkt und Gesamtmortalität bei SGLT-2-Hemmern und Metformin ähnlich; Hospitalisierung wegen Herzinsuffizienz ist geringer 30.08.2019 Geringeres Risiko für Herzinsuffizienz und kardiovaskuläre Ereignisse Weitere Infos, News zu SGLT-2-Hemmer / Blocker Geringeres Risiko für Herzinsuffizienz und kardiovaskuläre Ereignisse 30.08.2019 Die neuartigen … Weiterlesen