Tetrahydrocannabinol (THC)

Tetrahydrocannabinol (THC) ist ein Cannabinoid, der in Cannabis/Marihuana enthalten ist, und bei verschiedenen Erkrankungen bzw. Symptomen (z.B. Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen) eingesetzt wird. Synthetische Tetrahydrocannabinol-Präparate sind z.B. Dexanabinol, Dronabinol, Levonantradol, Nabilon.

  • Nebenwirkungen
  • 06.09.2018 Medizinisches Marihuana lindert chronische Schmerzen, indem es die Gehirnverbindungen verändertzum Artikel

Nebenwirkungen

Mögliche Nebenwirkungen von THC sind:

  • Kognitive Beeinträchtigungen (z.B. des Denk-, Lern- und Erinnerungsvermögens,  Konzentrationsvermögens, Unterbrechung von Gedankengängen
  • Beeinträchtigung der psychomotorischen Leistung
  • Auftreten von psychotischen Symptomen wie Unwirklichkeitsgefühlen, Depersonalisation, Paranoia
  • Auftreten von psychologischen Symptomen wie Panik, Angst, Dysphorie
    Begünstigt psychotische Symptome
  • Effekte auf kardiovaskuläre Funktionen wie Tachykardie und Haltungshypotonie
  • Beeinträchtigung der Augenfunktion: Bindehautrötung, verminderter Tränenfluss, ein- oder beidseitige Weitstellung der Pupille
  • Mundtrockenheit
  • Effekte auf endokrine und reproduktive Funktionen
  • Effekte auf die Thermoregulation




Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren