Statine und Prostatakrebs

Studie gibt Aufschluss über den Zusammenhang zwischen Statinen und dem Risiko für Prostatakrebs

11.10.2019 In einer Studie mit krebsfreien Männern (durchschnittliche Beobachtungsdauer war 7 Jahre) war der Einsatz von Statinen mit einem geringeren Risiko für die Entwicklung von Prostatakrebs verbunden.

In der in Cancer Medicine veröffentlichten Studie wurde dieser Zusammenhang nur dann beobachtet, wenn Statine relativ lange Zeit oder in hoher Dosis verwendet wurden, und bei aggressiven Prostatatumoren war er ausgeprägter.

Unter 13.065 Männern in der Studie wurden über einen Zeitraum von bis zu 22 Jahren 2.976 Teilnehmer mit Prostatakarzinom diagnostiziert.

Rigidere klinische Studien sind notwendig, um diesen Befund zu replizieren, sagte Kai Wang von der Harvard University.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Cancer Medicine – https://doi.org/10.1002/cam4.2500