Antigerinnungsmedikamente – Hinweise auf Blutungsrisiken

Antigerinnungsmittel

Die Zulassungsinhaber von Eliquis®, Pradaxa® und Xarelto® weisen in einem Informationsbrief auf die Risikofaktoren für Blutungen, sowie auf die Hinweise zur Dosierung, zu den Gegenanzeigen, Vorsichtsmaßnahmen und Warnhinweisen zum Gebrauch der Medikamente.

Eliquis, Pradaxa und Xarelto - Blutungsrisiken

Die Unternehmen Bayer Pharma AG, Bristol-Myers Squibb/Pfizer EEIG und Boehringer Ingelheim International GmbH weisen auf die allen Medikamenten gemeinsamen Gegenanzeigen:

  • Kontraindikation bei akuten, klinisch relevanten Blutungen.
  • Nicht angezeigt bei Läsionen oder klinischen Situationen, bei denen schwere Blutungen auftreten könnten.
  • Kontraindiziert bei gleichzeitiger Anwendung anderer Medikamente gegen die Blutgerinnung.

Die den Medikamenten Eliquis, Pradaxa und Xarelto spezifischen Kontraindikationen sind den Beipackzettel/Fachinformationen zu entnehmen.

© arznei-news.de – Quelle: Bayer, Bristol-Myers Squibb/Pfizer, Boehringer Ingelheim International; Sept. 2013





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren