Alprazolam

Alprazolam ist ein Benzodiazepin und gehört zu den Anxiolytika (angstlösende Medikamente) / Psychopharmaka.

Die Wirkung ist von mittlerer Dauer.

Das Medikament wird zur Behandlung von Angststörungen und Panikattacken eingesetzt.

Häufige Nebenwirkungen sind Schläfrigkeit, Depressionen, Kopfschmerzen, Müdigkeitsgefühl, Mundtrockenheit und Gedächtnisprobleme. Sedierung und Müdigkeit können sich zum Teil innerhalb weniger Tage bessern.

Aufgrund von Bedenken wegen Missbrauchs empfehlen manche Alprazolam nicht als Erstbehandlung von Panikstörungen. Entzugs- oder Rebound-Symptome können auftreten, wenn die Einnahme plötzlich vermindert wird.

Handelsnamen sind u.a.: Tafil, Xanax, Xanor.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)