Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Medikamente zur Raucherentwöhnung helfen bei Alkoholproblemen

Wirksamkeit von Vareniclin und Cytisin zur Reduzierung des Alkoholkonsums bei Menschen mit HIV und Drogenkonsum

Medikamente zur Raucherentwöhnung helfen bei Alkoholproblemen

06.08.2022 Eine klinische Studie untersuchte die Wirkung von drei Medikamenten zur Raucherentwöhnung auf den Alkoholkonsum. Es wurden keine Unterschiede zwischen den Wirkstoffen festgestellt, aber die Raten der Verhaltensänderung bei Alkoholkonsum und Rauchen waren in allen Behandlungsgruppen ähnlich hoch.

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass diese Medikamente eine wichtige Rolle bei der gleichzeitigen Reduktion von Alkoholkonsum und Rauchen spielen könnten. Unerwarteterweise schnitt die Nikotinersatztherapie ebenso gut ab wie die verschreibungspflichtigen Medikamente Vareniclin und Cytisin.

Die Studie

An der im JAMA Network Open veröffentlichten Studie nahmen 400 HIV-infizierte Menschen in Russland teil. Sie wurde von Forschern des Vanderbilt University Medical Center (VUMC), der Boston University School of Medicine, des Boston Medical Center und der First Pavlov State Medical University in St. Petersburg, Russland, durchgeführt.

Die Forscher, zu denen auch Suchtmediziner und HIV-Forscher gehörten, rekrutierten Freiwillige, die nach eigenen Angaben einen riskanten Alkoholkonsum hatten und täglich rauchten. Die Teilnehmer wurden bis zu 12 Monate nach ihrer Einschreibung in die klinische Studie beobachtet. Die Medikamente waren placebokontrolliert, d. h. Teilnehmer und Forscher wussten nicht, wem welches Medikament zugewiesen wurde.

An der Studie nahmen Teilnehmer teil, die im vorangegangenen Monat fünf oder mehr Tage viel getrunken hatten (definiert als fünf oder mehr Getränke an einem Tag für einen Mann oder vier oder mehr Getränke an einem Tag für eine Frau) und die fünf oder mehr Zigaretten pro Tag rauchten.

Reduktion des Alkoholkonsums

Die Studie zeigte, dass der Alkoholkonsum nach drei Monaten unabhängig von der Therapie (Nikotinersatztherapie, Vareniclin oder Cytisin) zurückging. Das Hauptergebnis war die Anzahl der Tage mit starkem Alkoholkonsum im letzten Monat nach drei Monaten, und zu den sekundären Ergebnissen gehörten die Abstinenz von Alkohol nach drei Monaten und die Abstinenz vom Rauchen nach sechs Monaten.

„Eine wichtige Beobachtung in unserer Post-hoc-Analyse war, dass die Raten des Alkoholkonsums niedriger und die Raten der Alkoholabstinenz höher waren bei den Teilnehmern, die mit dem Rauchen aufhörten, als bei denjenigen, die weiter rauchten. Diese Ergebnisse müssen weiter untersucht werden, um festzustellen, ob die Ergebnisse direkt auf die Medikamente, die Raucherentwöhnung oder auf beides zurückzuführen sind“, sagte Studienautor Dr. Jeffrey Samet von der Boston University Schools of Medicine and Public Health.

© arznei-news.de – Quellenangabe: JAMA Netw Open. 2022;5(8):e2225129. doi:10.1001/jamanetworkopen.2022.25129

Weitere Infos / News zu diesem Thema:





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.



Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte.