Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Medizinisches Cannabis erhöht Risiko für Herzrhythmusstörungen

Zusammenhang zwischen medizinischem Cannabis gegen chronische Schmerzen und abnormalem Herzrhythmus 11.01.2024 Menschen, die medizinisches Cannabis gegen chronische Schmerzen einnehmen, haben ein leicht erhöhtes Risiko für Herzrhythmusstörungen laut einer im European … Weiterlesen

ADHS-Medikamente: Erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen?

Langfristige Exposition gegenüber ADHS-Medikamenten mit erhöhtem Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen verbunden 28.11.2023 Die langfristige Einnahme von Medikamenten gegen Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörungen (ADHS) ist mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, insbesondere Bluthochdruck, … Weiterlesen

Bester Blutverdünner zur Minimierung des Blutungsrisikos

Vergleich der Wirksamkeit und Sicherheit von Apixaban, Dabigatran, Edoxaban und Rivaroxaban bei Patienten mit Vorhofflimmern 01.11.2022 Ein groß angelegter Vergleich direkter oraler Antikoagulanzien (Blutverdünner), die häufig bei Herzrhythmusstörungen verschrieben werden, … Weiterlesen

Hydroxychloroquin nicht mit schwerwiegenden Herzkomplikationen verbunden

Hydroxychloroquinspiegel korrelieren nicht mit QTc-Intervallen: Ein Beleg dafür, dass Antimalariamittel nicht mit einer Toxizität für das Reizleitungssystem des Herzens verbunden sind 02.11.2021 Neue auf der ACR Convergence – der Jahrestagung … Weiterlesen