Monoaminooxidase-Hemmer / MAO-Hemmer

Monoaminoxidase-Hemmer (auch bekannt als MAO-Hemmer) sind Chemikalien, die die Aktivität der Enzyme aus der Monoaminooxidase-Familie hemmen. Sie werden als Medikamente für die Behandlung von Depressionen schon seit langer Zeit verschrieben.

Einteilung

Selektive Inhibitoren der MAO-A hemmen nur den Typ A der Monoaminoxidase. Sie zeigen eine antidepressive Wirkung und sind allgemein gut verträglich. Selektiv MAO-B-hemmende Wirkstoffe werden in erster Linie in der Parkinson-Behandlung eingesetzt.

Nicht-selektive MAO-Hemmer hemmen MAO-A und MAO-B gleichermaßen und sind von hoher Wirksamkeit in der Behandlung von Depressionen und Angststörungen.

Liste der Monoaminoxidase-A-Hemmer (MAO-A-Hemmer) mit ATC-Code

  • Moclobemid N06AG02
  • Toloxaton N06AG03

Liste der Monoaminoxidase-B-Hemmer (MAO-B-Hemmer) mit ATC-Code

  • Rasagilin N04BD02
  • Safinamid N04BD03
  • Selegilin N04BD01

Nichtselektive Monoamin-Wiederaufnahmehemmer

  • Amineptin N06AA19
  • Amitriptylin N06AA09
  • Amitriptylinoxid N06AA25
  • Amoxapin N06AA17
  • Butriptylin N06AA15
  • Clomipramin N06AA04
  • Desipramin N06AA01
  • Dibenzepin N06AA08
  • Dimetacrin N06AA18
  • Dosulepin N06AA16
  • Doxepin N06AA12
  • Imipramin N06AA02
  • Imipraminoxid N06AA03
  • Iprindol N06AA13
  • Iproclozid N06AF06
  • Iproniazid N06AF05
  • Isocarboxazid N06AF01
  • Lofepramin N06AA07
  • Maprotilin N06AA21
  • Melitracen N06AA14
  • Nialamid N06AF02
  • Nortriptylin N06AA10
  • Noxiptilin N06AA20
  • Opipramol N06AA05
  • Phenelzin N06AF03
  • Protriptylin N06AA11
  • Quinupramin N06AA23
  • Tranylcypromin N06AF04
  • Trimipramin N06AA06