Memantin (Maruxa)

Antidementiva

Memantin ist ein Arzneimittel, welches zur Behandlung der Alzheimer Krankheit eingesetzt wird. Der ATC-Code ist N06DX01: N — Nervensystem, N06 — Psychoanaleptika, N06DX — Andere Antidementiva.
Handelsnamen von Memantin sind: Memando, Axura, Ebixa, Maruxa, Memantin ratiopharm, Memantin Mylan und Memantin LEK.

Maruxa (Memantin) gegen Alzheimer zugelassen

Die EMA hat das Generikum Maruxa für die Behandlung von moderater bis schwerer Alzheimer Krankheit zugelassen.

MemantinMaruxa enthält die aktive Substanz Memantin, welches ein Derivat des Amantadins ist.

Maruxa ist als verschreibungspflichtige Tablette in 10mg und 20mg Dosis erhältlich. Es soll einmal pro Tag eingenommen werden.

Unerwünschte Wirkungen sind:

  • motorische Unruhe,
  • Kopfschmerzen,
  • Schläfrigkeit, Müdigkeit,
  • Verwirrtheit,
  • Halluzinationen,
  • Obstipation,
  • anormaler Gang,
  • Schwindelgefühle,
  • Übelkeit und Erbrechen,
  • erhöhte Krampfbereitschaft.

Arzneimittelwechselwirkungen sind:
Maruxa verstärkt die Wirkung von Dopaminagonisten und Anticholinergika. Neuroleptika und Barbiturate können dagegen in ihrer Wirkung abgeschwächt werden. Es traten synergistische Effekte mit Donepezil auf.


Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Mit dem Klick auf 'Kommentar abschicken' bestätigen Sie, dass Sie der Veröffentlichung Ihres Beitrages auf Arznei-News.de zustimmen.
Kommentare werden nach Prüfung freigegeben.
Bitte, benutzen Sie zur besseren Lesbarkeit auch hin und wieder Punkt u. Komma!